Leider gibt es überall "schwarze Schafe"...

... so leider auch in der Tastenwelt, die doch eigentlich harmonisch sein und nur Freude bringen soll. Deshalb waren viele entsetzt, als bekannt wurde, dass in dieser Branche ein mutmaßlicher Betrüger offenbar jahrelang sein Unwesen trieb. Tatsache ist, dass gegen Herrn Udo Kamps, den viele in der Orgelwelt kennen, und sein Unternehmen "Udo Kamps e.K." diverse Strafanzeigen u.a. wegen Betrug und Unterschlagung vorliegen und die Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei seit geraumer Zeit gegen ihn und seine Firma ermitteln. Um Gerüchten entgegenzutreten und Missverständnisse auszuräumen, lege ich großen Wert auf die folgende Feststellung und stelle hiermit zugleich klar:

Die Tastenzentrum Deutschland Europa GmbH hat und hatte mit unseriösen, unlauteren Geschäften sowie betrügerischen Machenschaften von Herrn Udo Kamps und der "Udo Kamps e.K." nichts zu tun und distanziert sich ausdrücklich von Herrn Kamps und seiner Unternehmung. Herr Kamps war niemals und zu keinem Zeitpunkt ein Mitarbeiter oder gar Teil der Geschäftsführung der Tastenzentrum Deutschland Europa GmbH. Ganz im Gegenteil habe auch ich Strafanzeigen gegen Herrn Kamps gestellt, weil auch die Tastenzentrum Deutschland Europa GmbH sowie weitere mit uns verbundene Unternehmen durch Herrn Kamps mit strafbaren Handlungen schwer geschädigt wurden. Sollten auch Sie als Geschäftspartner oder Kunde von Herrn Kamps und der "Udo Kamps e.K." betrogen worden sein, sollten Sie bei der hierfür zuständigen Staatsanwaltschaft in Koblenz Strafanzeige gegen Herrn Udo Kamps selbst und seine Unternehmung "Udo Kamps e.K., Holgertsweg 3, 56322 Spay" erstatten.

 

Michael Stange , Geschäftsführer Tastenzentrum Deutschland Europa GmbH